Alle Artikel mit dem Schlagwort: kochen

Blogparade: Küchenmissgeschicke

davednb schickte mir heute eine Mail mit einem Link auf eine Blogparade über Küchenmissgeschicke und der knappen Frage: “Dein Klappkuchen?” Auf meine empörte Frage, warum er gerade mich als geeigneten Teilnehmer für dieses Thema ansehen würde, meinte er: Warum nicht? Mir fallen da spontan mindestens drei missglückte Koch- oder Backversuche von dir ein ….! Nach kurzer Belastungsprobe unserer Beziehung Diskussion, dachte ich wiederwillig über seinen Vorschlag nach – tatsächlich gibt es da eine Liste kleinerer Missgeschicke. 1. Der Marmorkuchen davednb liebt Marmorkuchen. Ich auch. Allerdings nicht in der Variante, die einem beim Kauen vor lauter Trockenheit sofort am Gaumen kleben bleibt und die man nur mit sehr viel Flüssigkeit mühevoll runterschlucken kann.  Leider ist das genau die Variante, die ich perfekt beherrsche, was gelegentlich zu unschönen Dialogen führt, wie vor langer Zeit in meinem alten Blog schon einmal erwähnt: Geburtstagskuchen I davednb hat heute Geburtstag, daher habe ich ihm gestern einen Kuchen gebacken. Einen Marmorkuchen. Leider hatte ich kein Rezept griffbereit, aber kein Problem – wozu gibt es das Internet. Also Rezept gesucht, ausgedruckt, eingekauft, heimgelaufen, Butter vergessen, noch einmal eingekauft, …

Mal was zum Essen …

Nach gefühlten Ewigkeiten (Anfang Mai? Ende April?) mal wieder ein Wochenende Zuhause – ohne Pläne, ohne Verabredungen und leider auch ohne Sommerwetter. Stattdessen regnete es eigentlich die ganze Zeit und drinnen war es richtig gemütlich. Sprach also nichts dagegen, sich mal zwei Tage Zuhause einzuigeln und sich den Dingen zu widmen, die mir Spaß machen, die in letzter Zeit aber etwas auf der Strecke geblieben sind: Ausschlafen, Nähen, Laufen und Kochen. Und dann darüber bloggen :-) Das Ausschlafen ging so lange gut, bis der Kater meinte, es sei nun höchste Zeit, aufzustehen, ihm ausgiebig durchs Fell zu flauschen und endlich seinen Fressnapf zu füllen. Beim Nähen konnte ich einen schon länger herumliegenden Rock zu Ende bringen und eine Hose reparieren, nachdem ich meine Nähecke ein wenig aufgeräumt hatte – da stapelten sich neue Errungenschaften, Stoffreste, unvollendete Nähprojekte und missglückte Werke. Da das Wetter nicht gerade zum Laufen draußen einlud, musste diesmal der Crosstrainer ausreichen, auch wenn das längst nicht so schön ist wie Laufen im Wald, aber dafür ist es wenigstens gut für den Rücken. …