Reisen
Schreibe einen Kommentar

Istanbul – eine Kurzübersicht

Nach 3 Tagen ist Istanbul für mich eine Stadt

– in der Katzen allgegenwärtig sind und die Einwohner ihnen Futter und Wasser hinstellen

– in der man spätestens nach 10 Metern wieder etwas zum Essen findet: türkisch, kurdisch, syrisch …

– in der fremde Menschen einem helfen möchten, sobald man nur mal ratlos kuckt oder sich zu dritt über ein Smartphone beugt

– in der immer Menschen auf den Straßen sind und das auch nachts

– in der man von fast jedem Punkt aus Wasser sehen kann

– der unzählbaren Moscheen und in der der Muezzin heute elektronisch 5x am Tag die komplette Stadt beschallt

– in der man irgendwie immer am Fuß eines Hügels steht, den man hochlaufen muss

– in der es immer laut ist und in der ständig irgendeiner schreit (und ich meine nicht den Muezzin, der schreit nicht, der ruft)

– in der man Taxifahrern den Weg erklären muss

– …

(To be continued).

Schreibe einen Kommentar

Datenschutzhinweise: Die Kommentarangaben werden mit Spambee überprüft. Zu Details hierzu sowie generell zur Verarbeitung eurer Daten und Widerrufsmöglichkeiten verweise ich euch auf meine Datenschutzerklärung. Ihr könnt gerne Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Ich freue mich über jeden Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Du das Häkchen anklickst, wird ein Cookie gesetzt!