Alle Artikel mit dem Schlagwort: Streetfoodfestival

Essen, Essen, Essen …

Es war mal wieder Street Food Festival in Köln auf dem Gelände von Jack in the Box und netterweise war ich wieder eingeladen, im Rahmen eines Bloggerrundgangs daran teilzunehmen. Mittlerweile hat Maike die Organisation desselbigen übernommen, wieder war es toll, insbesondere da viele neue Anbieter dabei waren. All die noch unbekannten Leckereien auszuprobieren war ein Erlebnis und wer danach nicht satt und kugelrund nach Hause geht, der hat etwas falsch gemacht :-) Zunächst gab es einen feinen Kaffee bei der Kaffeefahrt, für einen Sonntag war es ja noch früh, da half leckeres Koffein beim Aufwachen. Schon wieder hatte ich allerdings versäumt, mir endlich mal Visitenkarten zuzulegen – beim nächsten Mal dann! Als nächstes überfielen wir im wahrsten Sinne des Wortes die Fix Würschtelbude, da der Zeitplan kurzfristig ein bisschen abgeändert werden musste. Klappte aber trotzdem super und die kurze Wartezeit überbrückten wir mit „Wer war schon mal dabei, wer ist neu, wer kennt wen ….?“ Und zur Belohnung fürs Warten gab es Hot Dogs mit deftigen Wiener Käsekrainern. Das war schon mal ein sehr netter Anfang. Überraschend war für mich …

Eventwoche Teil II – Streetfoodfestival in Köln

Ich hatte Anfang der Woche bereits angekündigt, dass es noch einen eigenen Blogbeitrag zum Kölner Streetfoodfestival geben wird. Vom vergangenen Wochenende wollte ich etwas ausführlicher erzählen. Ich war schon bei früheren Streetfoodfestivals dabei, einmal im Odonien und einmal bei Jack in the box, und beide Male war ich ganz begeistert von der Veranstaltung an sich (vergesst die lange Warteschlange, es lohnt sich, auf gutes Essen zu warten), von den verschiedenen Anbietern und von den zahlreichen Leckereien, die ich zum Essen bekam. Dieses Mal  gab es für mich aber zusätzlich noch eine Besonderheit: Zusammen mit davednb hatte ich zwei Einladungen bekommen, die das Festival für mich zu einem besonders tollen Ereignis machten. Der Latenightblock hatte die schöne Idee, mit den Veranstaltern des Streetfoodfestivals einen Rundgang über das Streetfoodfestival zu organisieren und dazu ein paar Blogger einzuladen. Die Aussicht auf gutes Essen weckte natürlich sofort mein Interesse und die Idee selber fand ich toll, weshalb ich diese Einladung auch unmöglich ausschlagen konnte. Zusätzlich gab es noch eine weitere Einladung von Uwe Feller, ihn an seinem Speisewagen zu besuchen. Durch den Familienbesuch …