Alle Artikel mit dem Schlagwort: Linktipps

Zur Abwechslung mal ein paar Nählinks

Leider hat mein Nähzeugs in letzter Zeit eine ordentliche Staubschicht angesetzt. Mir macht Nähen nach wie vor Spaß, momentan fehlt mir immer die Zeit dafür und damit auch ein ein wenig die erforderliche Ruhe und Muße zum Nähen. Und für mein aktuelles Projekt – ein Sommerkleid *hüstel* aus einem toll gemusterten hellblauen Stoff – ganz profan einfach Wachspapier, um weiter zu machen. Dennoch halte ich immer die Augen auf, ob ich irgendwo interessante Links zum Thema nähen finde und mittlerweile haben sich ein paar davon in meiner Linkliste gesammelt, die ich hier mal vorstellen möchte. Ganz aktuell: Am kommenden Donnerstag, 29.10.2015 eröffnet in Köln Stoff und Stil. Ein Besuch könnte sich durchaus lohnen, wenn man sich dazu die Berichte von Dreikah und Pattydoo durchliest. Interessierte beachten in diesem Zusammenhang bitte auch den Verweis auf das bevorstehende Nähbloggerinnentreffen am 14./15.11.2015 in Köln. Beim Drehumdiebolzeningenieur findet man ja häufiger interessante Tipps und Tricks. Diesmal hat sie in ihrem Blog beschrieben, wie man sich Online-Schnittmuster im Ganzen statt einzeln auf A4-Seiten ausdrucken kann. Wenn man denn einen Plotter zur Verfügung hat. Tutorial: …

Von der Nähbox zum Meerschwein Teil I

Im Nerdhub-Newsletter war ich auf einen Beitrag über makerist gestoßen. Das Konzept weckte gleich mein Interesse. Und nicht nur aufgrund meiner aktuellen Begeisterung fürs Nähen, sondern weil die Seite sehr ansprechend gestaltet ist und mir die Idee des gemeinsamen Lernens und kreativen Teilens sehr gut gefällt. Schwupps – Account angelegt, schwupps – zu dem dort kostenlos veröffentlichten Nähvideo eines Meerschweinchens die zugehörige Nähbox mit passenden Stoffen, Garnen, Meerschweinfüllstoff und einer Anleitung bestellt. Alles Notwendige findet man auf der Website auf einen Blick. Die Nähbox kam ein paar Tage später nett verpackt per Post ins Haus. Seitdem sitze ich bei jeder Gelegenheit mit iPad in meinem neuen Nähzimmer und schaue mir immer wieder das Video an, während ich Stück für Stück an meinem Nähschwein bastel. Zuerst einmal müssen alle Einzelteile des Schnittmusters ausgeschnitten werden. Im nächsten Schritt werden Vorlagen abgemalt, Vliesofix aufgebügelt und Stoffteile appliziert. Zwischendurch musste ich eine schöpferische Pause einlegen, da mir meine Nähspulen ausgegangen waren und ich nicht nähen konnte. Eigentlich kein so selten benötigtes Nähutensil wurde ich trotzdem in der Kölner Innenstadt nicht fündig und musste …