Alle Artikel in: Sonstiges Zeugs

Tagebuchbloggen – die Woche vom 27.4. – 3.5.2015

Nachdem die letzte Woche viel Arbeit anstand, blieb diese Woche wieder mehr Zeit für Freizeitaktivitäten. Hier kommt meine Woche in Kurzform …. Essen mit Kollegen im Brauhaus Zum Goldenen Pflug in Mehrheim. Kann man machen, weil ich da mit dem Fahrrad hinfahren kann. Muss man aber nicht machen, weil es in anderen Brauhäusern besseres Essen gibt und weniger verpeilte Bedienungen. Kleine arbeitsbedingte Radtour nach Mülheim. Kann man machen, weil es da eine wirklich tolle Fahrradstrecke gibt und weil man so auch mal die schönen Ecken von Mülheim zu sehen gibt. Die gibt es! Tanz in den Mai auf der Electro Swing Night im Gloria. Kann man definitiv machen, die Musik an sich ist ja schon toll. Besonders toll ist das dann, wenn sich auch noch alle viele einige passend verkleiden. Und was ich an Köln so mag ist ja, dass man sich verkleiden kann, aber nicht muss. Jeder kommt so, wie er mag und das ist vollkommen in Ordnung. Note to myself: Gleich mit sechs Mädels losziehen, kann schon etwas herausfordernd sein, vielleicht probiere ich das beim nächsten Mal …

Battle of CD 2015 – ein Musikstöckchen!

Kürzlich war ich Gast auf einer privaten Veranstaltung namens Battle of CD im Lomma in Deutz. Diese Veranstaltung findet jedes Jahr statt und zweimal hatte ich nun das Vergnügen, dabei zu sein. Worum geht es hier? Es gibt immer einen Sieger aus dem Vorjahr und einen neuen Herausforderer, die gegeneinander spielen. Jeder darf 12 Gäste einladen, außerdem sind auch noch Gäste des Wirts dabei. Der Vorjahressieger und der Herausforderer – in diesem Jahr eine Herausforderin – denken sich im Vorfeld gemeinsam 15 Musikkategorien aus und suchen dazu passend jeweils ihre Favoriten bzw. Musiktitel, die aus ihrer Sicht für die verschiedenen Kategorien am typischsten sind. Mit diesen 15 Musiktiteln treten die beiden Spieler am Abend der Veranstaltung gegeneinander an, die 15 Lieder werden der Reihe nach zur jeweiligen Kategorie gespielt und die Gäste wählen den besser gewählten Titel. Von wem dieser jeweils ins Rennen gebracht wurde, ist allerdings unbekannt, denn am Ende gewinnt der Spieler, dessen Titel vom Publikum öfter gewählt wurden. In Anlehnung an dieses Spiel habe ich mir überlegt, welche Musiktitel ich wohl für …

Eventwoche Teil I (aka Bloggen im Tagebuchstil)

Vergangenen Sonntag saß ich vormittags auf dem Sofa und überlegte, ob ich es zeitlich einrichten kann, beim 18. WordPress-MeetUp im Startplatz vorbei zu schauen. Zu dem Zeitpunkt war mein Kalender für die bevorstehende Woche noch einigermaßen leer und ich wusste auch noch nicht, dass sich meine Zeitplanung für diese Woche im Laufe des Tages ziemlich verändern sollte. Daher sagte ich zu. Zum Glück – denn das MeetUp hat wieder richtig Spaß gemacht, Fabian Niesen hat einen interessanten Vortrag über das Thema „Social Media Integration“ gehalten und die Diskussion am Ende des Vortrags fand ich kurzweilig und abwechslungsreich. Vielen Dank dafür an Fabian, an die Organisatoren und an alle anderen Teilnehmer/Teilnehmerinnen! Social Media Integration mit #WordPress – @WPCGN Meetup 24.02.2015 by @fabian_niesen http://t.co/E5YA54K05A via @SlideShare — Fabian Niesen (@fabian_niesen) 24. Februar 2015 Ich fand die Vorstellungsrunde gut, so kann man doch viel besser einordnen, mit wem man es zu tun hat und vor allem gefällt mir sehr, wie neue Teilnehmer in die Gruppe aufgenommen werden. Ich war zum 2. Mal dabei und beide Male fiel mir auf, dass die Organisatoren …

Geh auf los!

Ich hatte schon länger mit dem Gedanken geliebäugelt und jetzt ist es (fast) soweit: Ich habe eine neue Website, kein olles Tumblr-Blog mehr, sondern endlich ein richtiges in WordPress. Oder wie ein Freund meinte: „Willkommen bei den erwachsenen Bloggern!“ Noch ist nicht alles so, wie ich es gerne hätte, ich hab noch einige Ideen und Veränderungswünsche. Mal schauen, ob ich alles verwirklichen kann, wie ich mir das vorstelle. Aber erst einmal bin ich möchtig stolz, dass ich das hinbekommen habe. Ok, ein bisschen mit Support durch @davednb, aber ganz viel habe ich selber gemacht. P.S.: Für den Ironbloggerbot habe ich damit nun künftig auch mal eine schöne Ausrede … P.P.S.: In einem alten Beitrag bin ich gerade über meine Aussage gestolpert, dass ich kein Foodblogger werde. Und nun habe ich eine Kategorie „Essen“ in meinem neuen Blog, tjanun …

Mein 31C3 in ein paar Sätzen

Vom Kongress habe ich schon öfter auf Twitter oder hier in meinem Blog berichtet, er hat auch beim 3. Besuch seine Faszination für mich noch lange nicht verloren. Neben all den interessanten Vorträgen hier ist es aber vor allem die kreative Atmosphäre und der offensichtliche Ideenreichtum, die mich dabei so fasziniert. Ein paar neue Eindrücke in Kurzform: Als Kind oder mit Kindern kann man sich hier super die Zeit vertreiben: Computerspiele, Bällebad, Siebdruck, Stickmaschinen, Lasercutter, 3D-Drucker, Retro-Spielekonsolen … umfangreiches Programm ist geboten (mit 7-jährigem Testkind qualitätsgesichert). War letztes Jahr im Vorfeld für mich eher der Eindruck, die schlechten Nachrichten sind bekannt, die Fakten liegen auf dem Tisch, wurden wir diesmal eines Besseren belehrt, die schlechten Nachrichten sind noch längst nicht alle raus. Und ich bleibe immer wieder ratlos an der Frage hängen, was ich tun kann und wie ich mit dem Gefühl umgehe, dass es ohnehin nichts nutzt. Meine Englischkenntnisse haben sich was das Zuhören und Verstehen angeht trotz englischem Fernsehen nicht signifikant verbessert. Mit dem Zuhören hab ich allerdings auch im Deutschen öfter mal …

Es weihnachtet sehr ….

Seit 13 Jahren wohnen davednb und ich in Köln, eine ganz schöne lange Zeit ist das mittlerweile schon. Trotzdem haben wir es bisher nie geschafft, einen Weihnachtsbaum aufzustellen, auch nicht seit wir in unserem eigenen kleinen Haus wohnen. Die Familien wohnen beide weiter weg und noch reisen wir jedes Jahr über die Feiertage gen Süden, um alle zu besuchen. Somit ergab ein eigener Weihnachtsbaum bisher nie so richtig Sinn. Eigentlich. Dieses Jahr hatten davednb und ich beide etwa zeitgleich die Idee, dass doch nichts dagegen spricht, einen Weihnachtsbaum schon während der Vorweihnachtszeit aufzustellen. Ok, der eine oder andere mag jetzt entsetzt aufschauen und sagen: Wie denn – VOR WEIHNACHTEN!!?! Aber verboten ist es nicht. Eigentlich sogar sehr schön, wenn man Weihnachten nicht Zuhause ist und es daher irgendwie im eigenen Heim nie so richtig weihnachtlich ist. Somit stand fest: Wir brauchen einen Baum. Vor Weihnachten! Gesagt, getan und am 2. Advent stellten wir feierlich unseren Baum auf. Krumm ist er, klein und dick. Aber er passt zu uns. Also in unser Wohnzimmer, meinte ich. Während wir …

Blogparade Küchenmissgeschicke – and the winner is …

Im Juli hatte ich bei der Blogparade vom Küchen Atlas Blog zum Thema “Küchenmissgeschicke” mitgemacht. Nicht ganz freiwillig, wie ich damals schon berichtete. Danach hatte ich diese Aktion auch schnell wieder vergessen. Erst als ich kürzlich von Jan eine Mail erhielt, dass ich eins der Carepakete gewonnen hätte, fiel mir das Thema wieder ein. Auf den 2. Anlauf kam das Paket dann auch zu mir, nachdem ich beim 1. Versuch leider zu ungeschickt war, meine richtige Adresse mitzuteilen … Im Küchen Atlas Blog stand damals schon, was die Carepakete beinhalten: Die Carepakete bestehen jeweils aus einem Rauchmelder (damit ihr mitbekommt, wenn etwas brennt), einem Putzrasch (um Töpfe von Angebranntem zu befreien) und ein Fleckwegmittel (für die kleinen Missgeschicke). Da unser Rauchmelder kürzlich seinen Geist aufgegeben hatte, kam der neue gerade recht und hängt auch schon an der Decke :-) Mal schauen, wofür ich die anderen Utensilien gebrauchen kann. Herzlichen Dank an die Organisatoren!

Sinnfreies Bloggen

Es ist wieder Wochenende, der Ironbloggerbot mahnt, weil ich noch nichts gebloggt habe, hinter mir liegt eine weniger spektakuläre Woche und ein Familienwochenende, diesmal wieder eins der anstrengenderen Sorte, so dass ich gerade ziemlich platt bin und nun hin und her überlege, mit was ich den Bot zufrieden stellen könnte. Rein technisch gesehen würde dafür ja ein einziger Satz ausreichen, damit der Bot einen neuen Eintrag registriert, aber das lässt meine Ironblogger-Ehre nicht zu, Bummeln mein schwäbisches Pflichtgefühl nicht und um Urlaub anzumelden, ist es jetzt ein wenig zu spät. Ein paar schöne Sätze hätte ich ja durchaus im Kopf, um einen schnellen Blogeintrag zu veröffentlichen. Beispielsweise diese hier: Schulden bezahlt. Schon wieder eine Woche zu Ende? Mein Akku ist gleich lee … Der Hund/Kater hat meinen Entwurf gefressen. Denkbar wäre auch einfach ein Foto mit Überschrift. Kurz vor 24 Uhr könnte man zum Beispiel das hier bloggen: Ich blogge gleich was. Mein absoluter Liebling aus dem Reallive ist ja dieser hier: WordPress-Update durchgeführt. Und der definitiv kürzeste denkbare Blogeintrag wäre: Test. Dieser Blogeintrag ist …