Essen
Schreibe einen Kommentar

Los Carnales Laden Ein!

Die Organisatoren des Kölner Street Food Festivals haben etwas Neues auf die Beine gestellt: Laden Ein – ein tolles Konzept für ein PopUp-Restaurant, das es bisher so noch nicht gibt. Im Agnesviertel in der Blumenthalstrasse in einer ehemaligen Metzgerei wird eine Lokation mit Küche und Speiseraum sowie einem Koch zur Unterstützung für jeweils 14 Tage zur Verfügung gestellt. Zielgruppe sind Streetfoodanbieter, Leute, die über die Eröffnung eines Restaurants nachdenken, aber noch wenig Erfahrung damit haben und mal ausprobieren möchten, ob ein Restaurant für sie das Richtige ist. Eine coole Idee und besonders cool war, dass ich mit davednb und einigen anderen (Food)Bloggern bei der Eröffnung des Ladens dabei sein durfte.

Den Anfang für die ersten 14 Tage machten die schon vom Street Food Festival bekannten Los Carnales mit ihren mexikanischen Snacks, die mit dem üblichen Tex-Mex-Kram mit fett Käse drüber wirklich nicht viel gemeinsam haben. Frische Zutaten, lecker zubereitet und toll gewürzt, dazu verschiedene selbstgemachte Salsadips – hatten mir die kleinen Kostproben auf dem Street Food Festival schon sehr gefallen, war ich von den angebotenen Speisen im Laden Ein ganz begeistert. Mein persönlicher Favorit waren übrigens die Tostadas de Tinga – knusprig-gebackene Tortillas mit sensationell leckerem Hühnerfleisch, dazu Kaktusstreifensalat, der dem ganzen eine sehr frische Note gab. Kaktus hatte ich bisher noch nie gegessen und aufgrund einer traumatischen Kindheitserfahrung HASSE ich Kakteen. Aber in der Form fand ich sie richtig gut und zu den würzigen Tortillas passte der Salat super. Der Flan als Nachtisch läuft natürlich außer Konkurrenz, der war großartig!

IMG_5112   IMG_0327

Ich war im Laufe der Woche noch einmal dort und hab mich sehr darüber gefreut, dass der Laden richtig voll war und Los Carnales alle Hände voll zu tun hatte. Dass das Essen sehr gut ankam, bestätigten mir auch die zufällig getroffenen Bekannten sowie meine Begleitung an diesem Abend.

Nun bin ich natürlich gespannt, was die nächsten Woche so ansteht, ich bin ganz sicher wieder dabei. Auf dem Speiseplan steht als nächstes koreanische Küche, danach senegalesische, die ursprünglich für Ende November geplante japanische Küche wurde durch Dim Sums abgelöst und im Dezember dürfen wir uns auf Buns & Suns freuen.

IMG_5110

Für die Jungs von Los Carnales wünsche ich mir schon aus eigenem Interesse ganz fest, dass es bald mit einem eigenen Laden hier in Köln klappt und ich bald dauerhaft in den Genuss ihrer Leckereien komme. Und auch den Betreibern wünsche ich weiterhin viel Erfolg und Spaß mit ihrem neuen Konzept, bin aber sehr zuversichtlich, dass es sich in Köln trägt und ihr Laden weiterhin Zulauf findet. Los Carnales sind noch bis zum 24.10. im Laden Ein anzutreffen. Geht also unbedingt mal hin, probiert das aus. Ich bin sicher, es wird euch gefallen.

Weitere Berichte und schöne Fotos zum Besuch bei Los Carnales Laden ein findet ihr hier:
Vivaculinaria – Köln mit einer kulinarischen Premiere?
moey’s kitchen – neues Gastro-Sharing-Konzept aus Köln
Gingerism – Los Carnales Laden ein
Laden Ein auf Facebook
Und natürlich davednb (mit noch ein paar mehr Details)

====
Hier könnt ihr diesen Beitrag in anderen sozialen Netzwerke teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.