Kölsches
Schreibe einen Kommentar

Ein Besuch bei Just Fit am Rudolfplatz

Kürzlich erhielt ich eine Einladung zu einem Bloggerevent im Just Fit Fitnessclub in der Richard-Wagner-Strasse in Köln:

„Frank Böhme, Gründer und Inhaber der Just Fit Fitnessclubs informiert über die neuesten Fitnesstrends, Sie haben Gelegenheit ein Training zu absolvieren und erhalten Tageskarten zur Verlosung auf Ihrem Blog.“

Als sehr unregelmäßiger Fitnessclub-Besucher war ich anfangs eher skeptisch, ob das überhaupt so recht zu meinem Blog passt. Schließlich dachte ich mir aber: Warum nicht – immerhin habe ich ja auch eine Rubrik „Kölsches“ im Blog. Und da Just Fit ein Familienunternehmen ist, das sich lokal auf den Raum Köln und max. 1 Stunde von Köln entfernt fokussiert, schien mir das letztlich doch sehr gut zu passen. Also meldete ich mich an.

Letzte Woche war es soweit. Insgesamt 8 Personen – 4 Blogger mit 4 Begleitpersonen – wurden wir zunächst sehr freundlich begrüßt und anschließend mit leckeren Schnittchen und Wasser versorgt, während uns Frank Böhme die Geschichte hinter Just Fit erzählte. Just Fit wurde 2002 von ihm als Nachfolgeunternehmen seines erfolgreichen „Take off“ Clubkonzepts (1984 – 2001) in Köln gegründet und ist mittlerweile einer der führenden Fitnessclubs in Nordrhein-Westfalen. Interessant finde ich das mehrstufige Preiskonzept. So gibt es aktuell fünf verschiedene Studio-Kategorien: Light mit einem kompakten Angebot zum günstigsten Preis, Classic mit einem umfassenden Rundumangebot, City für die innenstadtnahen Studios, Feminin speziell für (Überraschung:) Frauen und letztlich Premium mit dem Topangebot inkl. Wellnessbereich und weiteren Zusatzangeboten.

Nachdem wir uns alle ausreichend gestärkt hatten, ging es zum Umziehen. Der Umkleideraum ist ausgesprochen geräumig und bietet genügend Platz. Das fand ich angenehm, insbesondere dann, wenn man verschwitzt vom Training zurückkommt. Anschließend konnten wir uns zusammen mit einer Trainerin verschiedene Fitnessgeräte anschauen und durften diese natürlich auch ausprobieren. Dabei wurde uns von der Trainerin erklärt, welche Muskelpartien man mit den jeweiligen Geräten trainiert und worauf man dabei achten muss. Toll fand ich die große Auswahl an Geräten, hier ist wirklich für alle Muskeln das Passende dabei. Da ich bisher immer nur in kleinen Studios trainiert habe, fand ich das Angebot durchaus beeindruckend – irgendein Gerät ist immer frei und es dürfte auch bei größerem Andrang kaum vorkommen, dass die gewünschten Geräte dauernd besetzt sind. Am Ende probierten wir auch alle zusammen Power Plate aus, aber irgendwie war das zumindest auf Anhieb nicht so meins.

Nach dem Gerätetraining hatten wir die Möglichkeit, entweder an einem Kurs teilzunehmen oder eine Stunde Zirkeltraining zu machen. Ich entschied mich für das Zirkeltraining, das hörte sich für mich abwechslungsreicher und damit nach mehr Spaß an. Dem war auch so. Denkt man vielleicht: „Och ja, 45 Sekunden lang kann ich fast ALLES machen …“ wird man beim Zirkeltraining ja schnell eines Besseren belehrt. Das war echt anstrengend – und das für fast alle Körpterteile! Hanteln heben, Rad fahren, Seil springen, Balancieren, Werfen, Boxen … die Mischung fand ich richtig gut, auch wenn ich natürlich an keiner Station nicht an jeder Station die 45 Sekunden komplett durchgehalten habe. Nach einer halben Stunde war ich angenehm geschafft und das reichte mir dann auch für diesen Tag :-)

zirkel

Wieder zurück im Umkleideraum merkte ich, dass ich mir meine Spindnummer nicht gemerkt hatte. Da kann eine große Umkleide dann auch mal von Nachteil sein.

Der Abend hat mir durchaus Spaß gemacht und grundsätzlich ist ein Fitnessclub gerade für uns Büromenschen eine gute Möglichkeit zum regelmäßigen Trainieren. Im Sommer bevorzuge ich persönlich allerdings das Laufen an der frischen Luft, gerade experimentiere ich ein wenig mit Functional Training herum. Aber der nächste Winter kommt ja auch wieder :-)

Zum Abschied gab es für jeden Teilnehmer zwei Tageskarten für jeden beliebigen JustFit-Club zum Verlosen – gültig bis zum 20. November 2015. Besucht mich auf Twitter und schickt mir einen Tweet oder kommentiert diesen Beitrag, wenn ihr an der Verlosung teilnehmen möchtet. Unter den Teilnehmern wird fair verlost. Einsendeschluss ist der 30. September 2015. Viel Spaß beim Mitmachen!


Disclosure: Wie oben geschrieben, hat Just Fit mich eingeladen und mir die zwei Tageskarten zur Verlosung gestellt. Ansonsten ist das hier einfach meine Meinung, unbeeinflusst von irgendwelchen weiteren Gegenleistungen. Um es kurz zu machen: Dies ist kein paid content :-)

====
Hier könnt ihr diesen Beitrag in anderen sozialen Netzwerke teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.