Monate: März 2015

Noch einmal Zugspitze!

Schon bald nach unserem Skiurlaub im Februar hatten davednb und ich beschlossen, noch für ein weiteres Übungswochenende auf die Zugspitze zu fahren und bereits im März wurde dieses Vorhaben auch in die Tat umgesetzt. Eigentlich wollten wir unseren Ausflug in den Süden noch mit einem Verwandtenbesuch in München verbinden, der aber krankheitsbedingt leider ins Wasser fiel, da die Tante ganz plötzlich ins Krankenhaus musste. Kurzfristig wurde auch noch aufgrund der Lufthansa-Streiks unser Flug nach München gecancelt, aber da die kranke Tante mehr oder weniger auf unseren Besuch bestand und wir noch einen späteren Ersatzflug ergattern konnten, fand die Reise trotzdem statt – Freitagabend ging es mit leichter Verspätung nach München, gleich früh am nächsten Tag nach Garmisch und mit der Seilbahn ab auf die Zugspitze. Die hing allerdings den gesamten Samstag über in einer dicken Nebelwolke. Sehen konnte man nicht viel, daher trauten wir uns den 1. Tag über auch nicht vom Idiotenhügel weg, den wir vom letzten Besuch gut kannten und von dem wir wussten, dass er keine unangenehmen (unsichtbaren) Überraschungen für uns barg. Das …

Lesen, lesen, lesen!

Die letzten Tage war ich auf verschiedenen Literaturveranstaltungen, teilweise im Rahmen der LitCologne, teilweise bei zusätzlichen Veranstaltungen, da die Tickets für die LitCologne wie jedes Jahr wieder ganz fix ausverkauft waren. So beispielsweise auch für das Live-Hörspiel Paul Temple und der Fall Gregory mit Bastian Pastewka – mein Highlight bisher. Die LitCologne-Veranstaltung war umgehend ausgebucht, aber für die Zusatzveranstaltung bekamen wir noch Tickets. In Bergheim. Da war ich noch nie und so schnell komme ich da vermutlich auch nicht wieder hin. Ich bin durch Quadrath-Ichendorf gefahren. Keine Pointe. — princess_cgn (@princess_cgn) 5. März 2015 Auf sehr unterhaltsame und skurrile Art und Weise wird ein seit der Erstaufführung verschollener Durbridge-Krimi als Hörspiel wiederaufgeführt unter Verwendung damals üblicher Requisiten: knarzende Türen, Gläserklirren, Kisten zum Nachstellen von Schritten, Zeitungsrascheln, Autogeräusche etc., die von den Darstellern selbst erzeugt werden, zwischendurch immer wieder kommentiert durch Pastewka und seine vier Mitstreiter (leider in der Zusatzveranstaltung ohne Anke Engelke, aber trotzdem großartig). Es wird diskutiert und gestritten, wer nun eigentlich der bessere Paul Temple wäre.  Ein sehr unterhaltsames, schön schräges Stück, für das …

Eventwoche Teil II – Streetfoodfestival in Köln

Ich hatte Anfang der Woche bereits angekündigt, dass es noch einen eigenen Blogbeitrag zum Kölner Streetfoodfestival geben wird. Vom vergangenen Wochenende wollte ich etwas ausführlicher erzählen. Ich war schon bei früheren Streetfoodfestivals dabei, einmal im Odonien und einmal bei Jack in the box, und beide Male war ich ganz begeistert von der Veranstaltung an sich (vergesst die lange Warteschlange, es lohnt sich, auf gutes Essen zu warten), von den verschiedenen Anbietern und von den zahlreichen Leckereien, die ich zum Essen bekam. Dieses Mal  gab es für mich aber zusätzlich noch eine Besonderheit: Zusammen mit davednb hatte ich zwei Einladungen bekommen, die das Festival für mich zu einem besonders tollen Ereignis machten. Der Latenightblock hatte die schöne Idee, mit den Veranstaltern des Streetfoodfestivals einen Rundgang über das Streetfoodfestival zu organisieren und dazu ein paar Blogger einzuladen. Die Aussicht auf gutes Essen weckte natürlich sofort mein Interesse und die Idee selber fand ich toll, weshalb ich diese Einladung auch unmöglich ausschlagen konnte. Zusätzlich gab es noch eine weitere Einladung von Uwe Feller, ihn an seinem Speisewagen zu besuchen. Durch den Familienbesuch …

Eventwoche Teil I (aka Bloggen im Tagebuchstil)

Vergangenen Sonntag saß ich vormittags auf dem Sofa und überlegte, ob ich es zeitlich einrichten kann, beim 18. WordPress-MeetUp im Startplatz vorbei zu schauen. Zu dem Zeitpunkt war mein Kalender für die bevorstehende Woche noch einigermaßen leer und ich wusste auch noch nicht, dass sich meine Zeitplanung für diese Woche im Laufe des Tages ziemlich verändern sollte. Daher sagte ich zu. Zum Glück – denn das MeetUp hat wieder richtig Spaß gemacht, Fabian Niesen hat einen interessanten Vortrag über das Thema „Social Media Integration“ gehalten und die Diskussion am Ende des Vortrags fand ich kurzweilig und abwechslungsreich. Vielen Dank dafür an Fabian, an die Organisatoren und an alle anderen Teilnehmer/Teilnehmerinnen! Social Media Integration mit #WordPress – @WPCGN Meetup 24.02.2015 by @fabian_niesen http://t.co/E5YA54K05A via @SlideShare — Fabian Niesen (@fabian_niesen) 24. Februar 2015 Ich fand die Vorstellungsrunde gut, so kann man doch viel besser einordnen, mit wem man es zu tun hat und vor allem gefällt mir sehr, wie neue Teilnehmer in die Gruppe aufgenommen werden. Ich war zum 2. Mal dabei und beide Male fiel mir auf, dass die Organisatoren …