Kreativität
Schreibe einen Kommentar

Holländischer Stoffmarkt in Leverkusen

Vom holländischen Stoffmarkt hatte ich schon einmal erzählt. Dieser fand am 13.8.2014 wieder in Leverkusen statt. Diesmal hatte ich einen klaren Auftrag, ich brauchte schönen Jerseystoff für Kinderhosen im Doppelpack. Mein Schwager und seine Frau waren Anfang des Jahres Eltern von Zwillingen geworden und ich wollte den beiden Mädels gerne etwas nähen. Allerdings lud das Wetter überhaupt nicht zu einer Rollerfahrt ein, so dass ohne Auto nur Cambio in Frage kam. Um 10.58 – ich saß gerade mal im Schlafanzug auf dem Sofa – warf ich daher einen müden Blick auf die Website, nur um festzustellen, dass das einzig freie Auto an unserer Station von 11 – 13 Uhr verfügbar war.

davednb: Das schaffen wir!

Ich bin noch nie so ungeduscht, unfrisiert und ungestyled aus dem Haus gegangen, aber die Zeit hat tatsächlich ausgereicht, den Wagen um 12.55 Uhr wieder an der Station abzustellen. Inklusive erfolgreichem Shoppingbummel auf dem Stoffmarkt und zeitaufwändiger Parkplatzsuche in Leverkusen.

Mit meiner Ausbeute war ich dann auch sehr zufrieden.

Den Schnitt für diese Hosen hatte ich schon bei meinem letzten Stoffmarktbesuch erstanden und auch schon einmal erfolgreich ausprobiert. Leider kriege ich es aber jedes Mal hin, den Stoff beim 1. Versuch falsch auszuschneiden, bis ich das eigentlich simple Schnittmuster kapiere. So ging auch diesmal der 1. Schnitt daneben, beim 2. Mal hat dann aber alles gepasst.

imageNach dieser Hürde (zumindest für mich) ist der Rest dann wirklich ganz einfach, lediglich in dieser kleinen Größe eine gewisse Herausforderung. Gerade die Bündchen an den Füssen sind ziemliche Fummelarbeit, bei der man schon ein wenig aufpassen muss, nicht alles zusammen zu nähen oder eine der Stofflagen verrutschen zu lassen.

image

Und letztlich ist doch alles gut geworden, ein paar kleine Fehler sind mir passiert, die ich weiter unter “Erfahrungen” verbuche :-) Und man sieht sie kaum. Bin sehr stolz auf das Ergebnis und freu mich, die Eltern damit überraschen zu können. Kann gut sein, dass die beiden Kleinen noch etwas hinein wachsen müssen, aber das spielt ja keine Rolle. Und damit davednb die Zwei bei unseren Besuchen besser unterscheiden können, habe ich die Bündchen in verschiedenen Farben genäht.

image

Jetzt müssen wir uns nur noch merken, wer nachher welche Farbe trägt.

====
Hier könnt ihr diesen Beitrag in anderen sozialen Netzwerke teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.