Kreativität
Schreibe einen Kommentar

Kleiner Nähexkurs

Mit Handarbeit konnte ich früher überhaupt nichts anfangen. Stricken, Häkeln, Sticken, Filzen, Flechten, Weben … – ich fand das alles ziemlich langweilig und spießig. Nähen habe ich überhaupt nie gelernt und saß auch noch nie an einer Nähmaschine. Irgendwann im Laufe des letzten Jahres hat sich das geändert. Ich kann gar nicht mehr sagen, was eigentlich der Auslöser war.  Plötzlich machte ich einen Nähworkshop, danach gab es die ersten Gehversuche alleine, es tauchten andere Näherinnen in meinem Umfeld auf, die alles andere als langweilig oder spießig waren, Ideen wurden ausgetauscht, über Nähanleitungen und Schnittmusterbögen gefachsimpelt, wo kann man einkaufen, wo findet man tolle Nähvideos im Internet …

Mittlerweile habe ich eine große Begeisterung fürs Nähen entwickelt. Im Keller habe ich eine schöne Nähecke mit viel Platz und allem was man so zum Nähen braucht. Ein paar Ergebnisse hatte ich ja schon getwittert, hier noch das aktuelleste Projekt, ein Loopschal mit Eulen.

Schon eine halbe Stunde Nähen entspannt mich total, gerade wenn das eine oder andere Thema wieder stresst oder wenn ich einfach mal meine Ruhe brauche. Noch selten habe ich soviel Spaß an einem Hobby gehabt, selbst wenn mal etwas gar nicht so klappt, wie ich mir das vorgestellt hatte. Für mich gerade eine sehr schöne und überraschende Erkenntnis!

Aber nicht jeder hier teilt diese Begeisterung bedingungslos ….

Ich so:

Wenn du magst, könnte ich dir einen Pyjama nähen.

davednb:

Warum denn mir??

====
Hier könnt ihr diesen Beitrag in anderen sozialen Netzwerke teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.